48 FPS Version von Der Hobbit soll nur begrenzt erscheinen

48 FPS Version von Der Hobbit soll nur begrenzt erscheinen

Einmal mehr zeigt sich die Macht des Publikums von Testvorführungen. Nachdem die Vorschau von Der Hobbit – Eine unerwartete Reise auf der CinemaCon ziemlich in die Hose gegangen war – Kritikern sahen die Aufnahmen viel zu realistisch aus – wird der Film nur in wenigen Kinos mit 48 FPS gezeigt. In den meisten Sälen wird eine auf die üblichen 24 FPS gedrosselte Version zu sehen sein. Dadurch soll das Publikum mehr Zeit bekommen, sich an die neue Technik zu gewöhnen.

Das berichtet das Magazin Variety und bezieht sich dabei auf Quellen, die Warner Bros. nahe stehen sollen. Variety berichtet auch, dass es auf der CinemaCon unbearbeitetes Material zu sehen gab. Die endgültige 48 FPS Fassung sehe viel besser aus. Wenn die beim Publikum gut ankommt, gibt es ja noch zwei weitere Teile von Der Hobbit, die mit 48 FPS gezeigt werden können.