American Sniper: Bradley Cooper möchte Scharfschütze werden

American Sniper: Bradley Cooper möchte Scharfschütze werden

Bradley Cooper hat seine eigene Produktionsfirma gegründet, die den Namen 22nd & Indiana trägt. Wie das Magazin The Hollywood Reporter berichtet, scheinen er und seine Partner von Warner Bros. nun auch ein erstes Projekt gefunden zu haben, dass sie gemeinsam realisieren möchten. Der Film soll American Sniper heißen und basiert auf der Autobiografie des Navy SEALs Chris Kyle, der angeblich der tödlichste Scharfschütze der amerikanischen Militärgeschichte ist.

In der Kinogeschichte gab es schon einige Filme über Scharfschützen und die meisten von ihnen gingen ziemlich in die Hose. Eine Ausnahme ist Duell – Enemy at the Gates, in dem sich Jude Law und Ed Harris über lange Distanzen duellieren. Bleibt zu hoffen, dass American Sniper mehr wird, als nur ein Lobgesang auf den Heldenmut amerikanischer Soldaten.