Arnold Schwarzeneggers Comeback liegt auf Eis

Arnold Schwarzeneggers Comeback liegt auf Eis

Im Februar des Jahres kündigte Arnold Schwarzenegger per Twitter sein Kino-Comeback an, ein Auftritt in einem fünften Terminator-Teil galt bereits als fix – doch das Bekanntwerden seiner Affäre mit der ehemaligen Haushälterin, bringt nun in Hollywood einige Pläne durcheinander. Schwarzeneggers Berater teilte nun über die Webseite der Creative Artists Agency der Öffentlichkeit mit:

“Auf Wunsch von Arnold Schwarzenegger haben wir die Agentur Creative Artists gebeten, alle Filmprojekte mit ihm, die gerade im Gange sind oder verhandelt werden, zu informieren, sie bis auf weiteres anzuhalten. Gouverneur Schwarzenegger konzentriert sich gerade auf seine privaten Angelegenheiten und ist nicht dazu bereit, sich irgendwelchen Produktionsplänen oder Zeitschienen zu verpflichten. Dies gilt auch für ‘Cry Macho’, die ‘Terminator’-Reihe und andere Projekte, die zur Diskussion stehen. Wir werden die Gespräche wieder aufnehmen, wenn Gouverneur Schwarzenegger dies entscheidet.”

Nachdem sich die Medien im Moment ausschließlich auf das Privatleben des ehemaligen Gouverneurs von Kalifornien konzentrieren, ist dies ein verständlicher Schritt. Wie lang diese Auszeit vom Comeback dauern wird, lässt sich derzeit leider noch nicht abschätzen.