“Batman vs. Superman” um ein Jahr verschoben

Batman vs. Superman um ein Jahr verschoben

Der späte Freitag Nachmittag oder Abend ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um Neuigkeiten zu veröffentlichen, die zwar in die Öffentlichkeit müssen, aber so klein wie nur möglich gehalten werden sollen. Nun war das letzte Wochenende wegen des Martin-Luther-King-Days in den USA auch noch ein langes, deswegen hat am Freitag niemand so richtig mitbekommen, was an jedem anderen Tag eine richtig große News gewesen wäre.

Warner Bros. hat Batman vs. Superman um ein knappes Jahr verschoben, der Starttermin in den USA ist nun im Mai 2016. Der offizielle Grund ist, dass man mehr Zeit brauche, um die eigene Vision in vollem Umfang zu verwirklichen. Weniger freundlich übersetzt ist das Studio also mit dem aktuellen Status quo nicht zufrieden. Ein anderer Grund könnte sein, dass Warner nicht gegen The Avengers 2 antreten will, denn der Film dürfte 2015 die Kinokassen dominieren, wie kein anderer.

Da möchte man das eigene Zugpferd dann wohl lieber 2016 gegen einen etwas kleineren Marvel-Film antreten lassen. Tatsache ist aber, dass weder der eine noch der andere Grund darauf hindeutet, dass Warner Bros. uneingeschränktes Vertrauen in das eigene Produkt hat.

Weitere Informationen

Filme: ,