Blubberella – Uwe Boll meldet sich zurück

Blubberella – Uwe Boll meldet sich zurück

Sein Name verbreitet Angst und Schrecken, taucht er im Zusammenhang mit einem neuen Film auf – Uwe Boll, das enfant terrible des deutschen Kinos meldet sich zurück.

Zerstörte er zuletzt so erfolgreich Computerspielreihen wie Far Cry, BloodRayne, Alone in the Dark, House of the Dead, so erlitt er mit seiner 60 Millionen US-Dollar Dungeon Siege Verfilmung Schwerter des Königs eine herbe Bruchlandung (nur 13 Millionen US-Dollar Einspielergebnis).

Ansehbar waren Uwe Boll-Filme bisher nur, wenn er sich selbst nicht so ernst nahm und absichtlich Trash produzierte. Siehe Postal, das mit einer 4.2 Bewertung auf IMDB annähernd zu M. Night Shyamalans letzten Werken (The Last Airbender, 4.5) aufschließen konnte.

Mit Blubberella könnte Boll zu alten „Tugenden“ zurückkehren und einen Film drehen, der zumindest dem einen oder anderen Masochisten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern könnte. Mitspielen trauen sich u.a. Lindsay Hollister, Michael Paré, Clint Howard und Daniel Brühl. Der Meister selbst meint über den Film:

“The first female fat superhero … She will kick major ass – with her major ass … All the BLOODRAYNE fans will love that movie!”

via Fünf Filmfreunde

  • knossos

    Schlecht recherchiert. Rampage – IMDB 6.4, Darfur – 5.7.

    Nichtsdestotrotz sollte man vielleicht den IMDB-Ratings den Wert zukommen lassen, den sie verdienen – als ein Ausdruck einer großen, aber selten wirklich kompetenten community.

    Als Beispiele nenne ich mal nur Sucker Punch mit 6.5 oder Hangover 7.9. Wer meint daß diese Filme das Rating verdient haben, dem ist nicht zu helfen.