Charlie Sheen verdient 200 Millionen mit “Anger Management”

Charlie Sheen verdient 200 Millionen mit Anger Management

Winning! – Das war das Motto von Charlie Sheen nach seinem Zusammenbruch und Rauswurf bei Two and a Half Men. Damals hielten ihn viele für einen drogenkranken Irren, der sich am Ende seiner Karriere befindet, aber so wie es aussieht, ist er eher ein böses Genie.

Die Kollegen von The Hollywood Reporter berichten, das Sheens neue Serie Anger Management als eine der ersten nach einem neuen Vermarktungsprinzip produziert wurde: Mit zehn Folgen werden die Quoten getestet, und wenn die Serie eine bestimmte Grenze überschreitet, werden automatisch 90 weitere bestellt. Damit ist die Serie auch gleichzeitig groß genug für die sogenannte Syndication – der Kabelsender FX kann die Senderechte an andere Stationen verkaufen.

Anger Management hat die Quotengrenze gepackt und der alte Hund Sheen dürfte aus der Sache mit rund 200 Millionen Dollar mehr auf dem Konto rausgehen. Dazu kommen 100 Millionen Dollar, die ihm noch als Gewinnbeteiligung an der Syndication von Two and a Half Men zustehen. Viel Geld, das er mit seiner neuen Freundin, der 25 Jahre alten Girl-Girl Pornodarstellerin Georgia Jones, verprassen kann. Winning!

Schreibe einen Kommentar!