Disney schließt LucasArts

Disney schließt LucasArts

Disney hat am heutigen Morgen (Ortszeit) die berühmte Spieleschmiede LucasArts geschlossen und die rund 150 Mitarbeiter entlassen. Das berichten die Kollegen von Kotaku und beziehen sich auf ihren Angaben nach zuverlässige Quellen. Das bedeutet gleichzeitig auch das Ende für die beiden aktuellen Projekte Star Wars: First Assault und Star Wars: 1313.

LucasArts wohl bekannteste Titel sind Maniac Mansion, Zak McKracken sowie die Indiana Jones und Monkey Island Adventures. Zudem wurden vor allem in den letzten Jahren viele Titel veröffentlicht, die im Star Wars Universum angesiedelt waren. Der Name LucasArts wird nach dem Ende des Studios nicht völlig von der Bildfläche verschwinden, sonder andere Studios können ihre Titel unter dem Namen lizensieren. Das ist laut Disney wirtschaftlicher und risikoärmer, als ein eigenes Studio zu betreiben.