Drive Angry floppt höllisch an den Kinokassen

Drive Angry floppt höllisch an den Kinokassen

Da 3D ja immer noch in ist und Patrick Lussier mit seinem Vorgänger-Film My Bloody Valentine rund das Siebenfache der Produktionskosten (15 Mio. US-Dollar) einspielen konnte, waren die Chancen für einen neuen Erfolg hoch. Falsch gedacht! Drive Angry fährt mit seinen ärmlichen 5 Mio. Dollar, die der Film am Wochenende zusammenkratzen konnte, wohl wieder zurück in die Hölle (hier unser Review mit weiteren Informationen).

Damit hat der 3D-Film den schlechtesten Kinostart seit langem hingelegt. Ob er sein Budget von etwa 45 Millionen Dollar einspielen kann? Vorher war der Animationsfilm Alpha and Omega, der nur 9,1 Millionen Dollar am Startwochenende einspielen konnte, noch auf dieser Position.

Gnomeo & Julia sicherte sich mit einem Einspielergebnis von rund 14,3 Millionen die Nummer 1. Die Rated R-Komödie Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln ließ sich mit 13,4 Mio. Dollar auf Platz 2 nieder und auf der 3 befindet sich Unknown Identity mit 12,8 Millionen Dollar.

Quelle: Box Office Mojo

Weitere Informationen

Themen: