Everything Is A Remix: The Matrix

Everything Is A Remix: The Matrix

Ach, wie wunderbar großartig und genial Matrix doch ist. Dieser herrliche Cyberpunk-Streifen aus dem Jahr 1999 ist in jedem Fall eines jener Highlights des SF-Genres, das man inzwischen längst schon als Klassiker bezeichnen kann. Für mich ist er jedenfalls auf (fast) gleicher Höhe mit Filmen wie 2001: A Space Odyssey (1968) und Blade Runner (1982). Sehr gut erinnere ich mich noch an meinen damaligen Kinobesuch, der noch in jener glorreichen Zeit stattfand, als man noch nicht sämtliche Plot-Details aus dem Internet kannte und man noch nicht einmal einen Trailer gesehen hat. Umso überraschender und umwerfender war daher für mich das Beschauungs-Erlebnis.

Bekanntlich zitiert Matrix ja zahlreiche Anime-, Martial Arts- und SF-Werke, was erstmals ähnlich wie bei Quentin Tarantino für den Kenner durchaus freudvolle Momente beschert. Im folgenden Video werden jede Menge Szenen und Sequenzen aus dem Film entschlüsselt und ihren vermeintlichen Originalen gegenüber gestellt. In manchen Fällen wirkt die Auswahl vielleicht etwas beliebig und bemüht, aber in anderen Fällen wird durchaus sehr deutlich, dass Matrix sich mehr oder weniger gerne ‘bedient’ hat. Enjoy…

Und so nebenbei halte ich die Fortsetzungen Matrix: Reloaded und Matrix: Revolutions für ziemliche Grütze, die zudem leider, leider den großartigen Eindruck des ersten Teiles in ihrer rückwirkenden Bezugnahme etwas zunichte machen, schlicht indem bei Setting und Handlung auf oft arg konfuse Weise zuviel gezeigt, zuviel erklärt wird und manche Szenen einfach nur lächerlich sind.