Golden Globes morgen Nacht, Live-Ticker auf Kinofilme.com

Golden Globes morgen Nacht, Live-Ticker auf Kinofilme.com

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es gegen 2 Uhr wieder soweit: zum nunmehr 69. Mal werden im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles die jährlichen Golden Globe Awards verliehen. Die begehrten Film- und TV-Preise des Auslandspresseverbandes Hollywoods (Hollywood Foreign Press Association) gelten nach den Oscars (Film) und den Emmys (TV) als wichtigste Auszeichnung in der amerikanischen Entertainment-Industrie.  In diesem Jahr wird Kinofilme.com euch mit einem Live-Ticker über die Gewinner der großen Gala auf dem Laufenden halten.

Ganze 1.300 Gäste werden am Sonntagabend lokaler Zeit in Hollywood erwartet. Darunter so gut wie alle Größen aus Film und Fernsehen. Stars wie Gerald Butler (im Bild oben bei der Bekanntgabe der Nominierungen am 15. Dezember 2011), die Oscar-Preisträger Colin Firth und Helen Mirren, Ex-James-Bond Pierce Brosnan, William H. Macy oder Kate Beckinsale werden unter anderem die Trophäen an ihre Gewinner in den 26 Kategorien von den besten Filmen über die besten Darsteller bis hin zu den besten TV-Serien verleihen.

Der große Favorit auf einen der begehrtesten Preise, den für den „besten Film – Komödie oder Musical“, ist spätestens seit den Critic’s Choice Awards vor einigen Tagen der Schwarzweiß-Film The Artist. Ganze sechs Nominierungen konnte das Werk über einen Stummfilmstar, dessen Karriere durch die Entwicklung des Tonfilms in Gefahr gerät und der sich in eine jüngere Kollegin verliebt, einfahren. Nominiert sind noch Regisseur Michel Hazanavicus für die „beste Regie“ sowie das „beste Drehbuch“, Ludovic Bource für den „besten Soundtrack“, Jean Dujardin als „bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical“ und Bérénice Bejo als „beste Nebendarstellerin“.

Das Gesellschaftsdrama The Help, mit insgesamt fünf Nominierungen, hingegen kann sich gute Chancen auf den Preis für den „besten Film – Drama“ ausrechnen. Und der gilt immerhin als der Gradmesser für die Oscar-Verleihung Ende Februar. George Clooneys Tragikomödie The Descendants, ebenfalls mit fünf Nominierungen vertreten, ist hier der größte Konkurrent. Vier Nominierungen halten übrigens auch das Sportdrama Moneyball mit Brad Pitt und der aktuelle Woody-Allen-Film Midnight in Paris inne. Altmeister Allen ist dabei sogar Favorit auf den Preis für das „beste Drehbuch“. Zu einer kompletten Übersicht aller Nominierungen geht es hier.

Um den prominenten Gästen den Abend zu versüßen, wird im Beverly Hilton Hotel bereits seit Tagen mit Hochtouren gearbeitet. Im großen Ballsaal werden 120 Rundtische aufgebaut, ganze 20 Floristen kümmern sich nur um die Blumendekoration dieser. Die Organisatoren gehen außerdem davon aus, dass während der Verleihung und auf der After-Show-Party um die 10.000 Stücke Sushi gegessen und 500 Magnum-Flaschen 2002er Vintage-Champagner von Moet & Chandon sowie um die 20.000 verschiedene weitere Drinks getrunken werden.

Die von NBC live und in High Definition übertragene Gala gehört in den USA zu einem der am meisten angesehenen TV-Events des Jahres. Zum dritten Mal wird morgen Abend der Komiker Ricky Gervais durch die Veranstaltung führen. „Nervosität spüre ich keine mehr. Was kann schon passieren?“, sagt der Brite, der für seine Rolle in der Serie The Office 2004 selber als bester Hauptdarsteller in einer TV-Serie Komödie oder Musical mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde. In Deutschland überträgt ProSieben ab 2 Uhr live aus Hollywood.