Highlander Reboot kommt, The Crow Reboot verzögert

Highlander Reboot kommt, The Crow Reboot verzögert

Es gibt da zwei Film-Reihen, die eines gemeinsam haben: die Originale waren grandiose Genre-Meisterwerke, aber die Fortsetzungen waren allesamt übel bis ganz, ganz, ganz übel. Es handelt sich dabei um die Franchises von Highlander und The Crow.

Ersterer ist bis heute ein Klassiker der 80er, der durch ein faszinierendes Setting und coole Schwertkämpfe besticht (nicht zu vergessen der famose Soundtrack von Queen!). Es war einer der Höhepunkte von Christopher Lamberts Karriere (nachher gab es ja nicht mehr wirklich viele) und neben Sean Connery konnte vor allem Clancy Brown als herrlich fieser Bösewicht überzeugen. Geradezu katastrophal war aber bereits die erste Fortsetzung Highlander II – Die Rückkehr. Meiner Meinung nach ist dies der Film mit dem schlechtesten Drehbuch aller Zeiten, das so nebenbei auch noch den gesamten Highlander-Mythos buchtstäblich im Klo runtergespült hat. Es gab noch drei weitere nachfolgende Teile, aber die kann man auch getrost vergessen und vor allem der letzte Auswurf ist wiederum ganz, ganz, ganz übel geworden.

The Crow von 1994 ist für mich ein filmisches Wunder. Meiner Meinung nach haben wir es mit der bis heuten besten Comicverfilmung überhaupt und sowieso zu tun (abgesehen von Persepolis vielleicht). Die gezeichnete Vorlage stammt von James O’Barr, der damit seinen ganz großen Durchbruch hatte. Der Regisseur Alex Proyas (Dark City und I, Robot) schuf ein berauschendes, düsteres und unglaublich atmosphärisches Werk, das auf ganzer Linie überzeugen kann. Die tragische Note des Films ist allerdings, dass der Hauptdarsteller Brandon Lee (Sohn von Bruce Lee!) während der Dreharbeiten durch einen Unfall verstarb. Es gab noch drei Fortsetzungen, die aber mehr recht als schlecht waren und auch aufgrund teils geringerer Budgets kaum noch an das Original herankamen. Erwähneswert ist noch eine kurzlebige Serie, die es aber nur auf eine Staffel schaffte.

Ursprünglich hätte nun also der Blade-Regisseur Stephe Norrington ein Reboot von The Crow angehen sollen. Nachdem aber der Hauptdarsteller (welcher ist nicht bekannt) massive Drehbuchänderungen einforderte, sprang Norrington wieder ab. Monate vergingen bis Juan Carlos Fresnadillo (28 Weeks Later) schließlich das Projekt übernahm. Aber auch der stieg schließlich aus um nun zum Highlander-Reboot zu wechseln. F. Javier Gutiérrez (Tres días) wird jetzt als ‘der Neue’ für The Crow gehandelt. Solche turbulenten Vorproduktionen verheißen oft nichts gutes und zahlreiche Projekte sind dadurch oft schon komplett untergegangen oder die Realisierung erwies sich schließlich auf der Kinoleinwand mehr schlecht als recht. Ich persönliche wäre ja auf Neuverfilmungen dieser grandiosen Stoffe in beiden Fällen sehr gespannt, allerdings hat unter anderem das Remake von Conan bewiesen, dass das Ergebnis furchtbar enttäuschend werden kann und schlicht zuviel an Potential von der Vorlage verschenkt wird.