Hit Somebody – Kevin Smiths Hockey-Film

Hit Somebody – Kevin Smiths Hockey-Film

Bei den vor kurzem abgeschlossenen Dreharbeiten zu dem Polit-Horror Red State dürfte Kevin Smith (Clerks, Dogma) Potenzial in dem jungen, noch ziemlich unbekannten Schauspieler Nicholas Braun (Sky High, Prom) erkannt haben. Jetzt übernimmt dieser die Hauptrolle in Smiths neuem Hockey-Film Hit Somebody und ersetzt somit (zu meiner Erleichterung)den ursprünglich geplanten Seann William Scott (American Pie).

Hit Somebody basiert auf Warren Zevons gleichnamigem Lied, das von Buddys Leben – einem ehrgeizigen Hockeyspieler, der gut darin ist, seine Mitspieler zu verprügeln – erzählt. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Film stark an seinem musikalischen Vorgänger orientieren wird, ist groß: der für den Liedertext verantwortliche Mitch Albom wird nunfür Hit Somebody als Drehbuchautor fungieren.

Ich freu mich, dass Kevin Smith sein Comeback feiern kann – auch wenn ich insgeheim gehofft hatte, dass Clerks III sein nächster Film wird. So oder so ist die Leidenschaft, die er seiner Arbeit entgegenbringt, in vielen seiner Filme zu erkennen – und genau das macht seine Besonderheit aus. Ob er es erneut schaffen wird, seine Fans zu überzeugen, wird sich zeigen.

Die Produktion zu Hit Somebody beginnt im späten Sommer 2011.