Hugh Jackman ist dankbar für seine Wolverine-Rolle

Hugh Jackman ist dankbar für seine Wolverine-Rolle

Hugh Jackman sieht Wolverine als den “Grundstein” seiner Karriere. Der 43-jährige Schauspieler tritt ab nächster Woche in seiner australischen Heimat für das X-Men-Prequel The Wolverine vor die Kamera und obwohl er bereits fünf Mal in die Rolle des Marvel-Mutanten schlüpfte, hat er diese noch lange nicht satt. Wie er gegenüber The Hollywood Reporter erklärt, ist er sich nämlich bewusst, dass er erst durch das Franchise seinen Durchbruch schaffte. “Ich arbeite seit zwölf Jahren an der Wolverine-Figur und obwohl das Franchise auch nach mir noch existieren wird, war es wirklich der Grundstein meiner Karriere”, so der Frauenschwarm. Seine Klauen wolle er deshalb erst dann an den Nagel hängen, wenn er die Lust verliert.

Gedreht wird The Wolverine in Jackmans Heimatstadt Sydney, was den Australier besonders freut. “Ich bin so froh, zu Hause zu sein, und hier zu Hause einen Film von dieser Größenordnung drehen zu können, ist eines der größten Privilegien meiner Karriere.” Da die Handlung des Actionstreifens vor allem in Japan stattfindet, muss das Set in den Fox Studios in Sydney dementsprechend eingerichtet werden. Regisseur James Mangold schwärmt: “Es zeugt von unglaublicher Kunstfertigkeit, dass wir hier so viel von Japan nachbilden können – ein feudales Japan, urbanes Japan, Sets – alles hier in unseren Bühnenräumen in Australien.”

In den deutschen Kinos erscheint The Wolverine am 25. Juli 2013. In weiteren Rollen werden Will Yun Lee, Brian Tee, Hiroyuki Sanada, Hal Yamanouchi, Rila Fukushima und Tao Okamoto zu sehen sein.