In the Name of the King 2 – Trailer zu Uwe Bolls neuem Machwerk

In the Name of the King 2 – Trailer zu Uwe Bolls neuem Machwerk

Der Regisseur, Produzent und Autor Uwe Boll ist irgendwie das enfant terrible der Filmwelt. Er ist zwar äußerst produktiv und hat bisher eine ganze Reihe von Produktionen unterschiedlichen Genres geschaffen, gleichzeitig sind diese weder bei Publikum noch bei der Kritik besonders beliebt. Noch dazu vermurkst er mit beeindruckender Konsequenz alle nur erdenklichen Computerspiele-Vorlagen, die in seinen filmischen Adaptionen laufend neue Qualitäts-Untiefen erreichen. Zu den besonderen ‘Highlights’ seiner bisherigen Machwerke zählen unter anderem Alone in the Dark (2005), Blood Rayne (2005) oder Far Cry (2008).

Was allerdings fasziniert ist die Tatsache, dass es Uwe Boll gleichzeitig immer wieder gelingt, Hollywood-Stars als Schauspieler zu rekrutieren oder zumindest recht bekannte Namen aus der zweiten Reihe oder von vergangenen Tagen für sich zu gewinnen.  Die Beispiele sprechen ja ohnehin für sich: Christian Slater, Ray Liotta, Burt Reynolds, Ron Perlman, Michael Madsen, Udo Kier, Meat Loaf, Billy Zane oder auch Til Schweiger. Völlig absurd ist allerdings, dass sich sogar Ben Kingsley einmal für Herrn Boll hergegeben hat, nämlich für besagten Blood Rayne. Mein Gott, der Mann hat Ghandi gespielt und einen Oscar bekommen! Meine Theorie ist ja, dass es für Hollywood-Leute den Zugang in einen ganz geheimen und ganz besonderen Klub nur dann gibt, wenn man zumindest einmal in einem Boll-Film mitgespielt hat. Aber das nur so nebenbei…

Wie auch immer, nun gibt es jedenfalls eine weitere Fortsetzung von einem Boll-‘Hit’ mit dem Titel In the Name of the King 2, der wohl bei uns Die Schwerter des Königs 2 heißen wird. Wir haben bereits in einer News darüber berichtet. Eigentlich basiert ja das Setting und die Handlung auf der Dungeon Siege – Computerspielereihe, aber das dürfte angesichts der ‘Freiheiten’, die sich der Plot nimmt, ohnehin irrelevant sein. Jedenfalls fällt das definitiv in die Kategorie ‘Vulgär-Fantasy’. Dieses Mal wurde der ehemalige Actionstar Dolph Lundgren aus der Mottenkiste der 80er Jahre geholt. Naja, ein weiterer B-Titel schadet seiner Karriere inzwischen auch nicht mehr. Der Trailer, der einen vielleicht etwas zum Würgen bringt, folgt:

In the Name of the King 2 wird direkt auf DVD respektive Blu Ray veröffentlicht. Am 27. Dezember erscheint er in den USA. Bei uns ist er voraussichtlich im Verlauf des Monats Jänner 2012 erhältlich.

PS: Gerüchte besagen, dass Herr Boll in jüngerer Vergangenheit sogar akkzeptable Werke geschaffen hat. Und irgendwelche Leute finden sowas wie Postal (2007) sogar richtig witzig.