John Carter entwickelt sich für Disney zum Megaflop

John Carter entwickelt sich für Disney zum Megaflop

Vor zwei Wochen startete John Carter – Zwischen zwei Welten in den Kinos weltweit, bisher konnte das Sci-Fi-Abenteuer jedoch nicht an den Kinokassen überzeugen. Die 250 Millionen Dollar teure Produktion spielte seither nur rund 180 Millionen Dollar ein. Zusammen mit den Marketingkosten rechnet Disney mit enormen Verlusten in der Höhe von 200 Millionen Dollar.

Obwohl John Carter – Zwischen zwei Welten noch einige Zeit im Kino zu sehen sein wird, muss damit gerechnet werden, dass vor allem der Filmstart von Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele dem Film von Andrew Stanton den Todesstoß verpassen wird. Eine bereits geplante Fortsetzung rückt nun in weite Ferne.

Disney hofft mit weiteren Filmen die Verluste auszugleichen zu können. So darf sich der Konzern mit der Maus berechtigte Hoffnungen machen, dass zumindest Marvel’s The Avengers (Filmstart: 26. April) am Box Office überzeugen kann. Ebenfalls ein potenzieller Hit ist der Animationsfilm Merida – Legende der Highlands, der am 2. August starten wird.

Weitere Informationen

Themen: