John Carter – Neuer Trailer

John Carter – Neuer Trailer

John Carter ist der Held einer ganze Reihe von Romanen, die Edgar Rice Burroughs, der für seine Schöpfung Tarzan weltberühmt wurde, im frühen 20. Jahrhundert verfasst hat. Die Handlung ist richtig schön ‘pulpig’: durch eine mysteriöse Macht gelangt John Carter Ende des 19. Jahrhunderts auf den Planeten Mars, wo mehrere außerirdische Zivilisationen von einstigen Hochkulturen zu barbarischen Gesellschaften verkommen sind, die untereinander Krieg führen. Natürlich wird John Carter schließlich zum Helden und Retter.  

Das klingt ganz nach einem wunderbaren SF-Stoff für eine Big-Budget-Blockbuster-Produktion mit einer endlosen Aneinanderreihung an Effekten! Und so ist es auch: Disney wird den Film in 3D im nächsten Jahr auf die Kinoleinwand bringen. Der Cast besteht übrigens fast ausschließlich aus eher unbekannten Darstellern. Der Regisseur Andrew Stanton hat bisher nur Animationsfilme von Pixar inszeniert, auch wenn Findet Nemo (2003) und WALL-E (2008) durchaus zu überzeugen wussten. Hier jedenfalls der neueste Trailer:

John Carter startet am 8. März 2012 in unseren Kinos.

  • Helene

    Darsteller fast ausschließlich unbekannt? Willem Dafoe und viele Nebendarsteller sind renommierte Schauspieler, die schon in vielen Hollywoodfilmen mitgespielt haben! Nach allem was ich gelesen habe, ist nicht mit einer reinen Aneinanderreihung von Effekten zu rechnen, Schließlich haben Andrew Stanton, Mark Andrews (Super-Pixar-Geschichtenerzähler) und der Pulitzerpreisgewinner Michael Chabon am Scrit gearbeitet!

  • Ja, Willem Dafoe ist auch mit dabei und ja, der ist definitiv einer der ganz großen Charakterdarsteller Hollywoods, allerdings fungiert er bei John Carter ‘nur’ als Synchronsprecher für eines der Alien-Wesen. Und was die anderen Nebendarsteller betrifft: die mögen schon in so einigen größeren Filmen mitgespielt haben, aber so richtig geläufig vom Namen her ist mir kein einziger, daher eher unbekannt in meinen Augen. Und natürlich hoffe ich auch auf ein tolles Drehbuch, nur um massentauglich zu bleiben haben gerade derartige Big-Budget-Genre-Produktionen eher durchschnittliche bis richtig miese Drehbücher (Piraten der Karibik-Fortsetzungen, Transformers, Spiderman 3 etc.).