Kasachische Hymne aus Borat bei offizieller Zeremonie gespielt

Kasachische Hymne aus Borat bei offizieller Zeremonie gespielt

Es ist schon vorgekommen, dass Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei offiziellen Anlässen plötzlich die DDR Hymne hörten, aber was dem kasachischen Schützenteam bei einem Wettbewerb in Kuwait passiert ist, war noch eine Ecke härter. Die Sportlerin Maria Dmitrienko staunte nicht schlecht, als plötzlich die Borat-Version ihrer Nationalhymne erklang, in der unter anderem von Prostituierten die Rede ist.

Die Sportlerin konnte nach der Hymne über den Fehler lächeln, die Offiziellen waren jedoch weniger erfreut. Sie forderten, dass sich die Veranstalter bei der Sportlerin für das obszöne Lied entschuldigen. Das taten sie dann auch und die Zeremonie wurde wiederholt – diesmal mit der richtigen Hymne.

Die Borat Version hatte wohl jemand versehentlich aus dem Internet geladen und der vertat sich nicht nur bei Kasachstan. Auch die serbische Hymne war nicht die richtige, hier hatte man aber wenigsten keine Parodie abgespielt.