Les Misérables kommt mit Livegesang in die Kinos
NewsTrailer Sponsored Video

Les Misérables kommt mit Livegesang in die Kinos

Das weltweit erfolgreiche Musical Les Misérables kommt 2013 endlich auch in die Kinos. Tom Hooper (The King’s Speech) verfilmt die Geschichte mit einer ganzen Riege an bekannten Hollywoodstars wie Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway und Amanda Seyfried. Um das Musical möglichst artgerecht auf die große Leinwand zu übertragen wird, im Unterschied zu anderen Verfilmungen, komplett auf Playback verzichtet. Wir haben eine Featurette für euch, die den Livegesang demonstriert und die Schauspieler bei der Arbeit zeigt.

Bei einem Musicalfilm werden normalerweise erst die Gesangsaufnahmen im Studio gemacht, danach wird gedreht und das Ganze dann zu einem Film zusammengefügt. Im Gegensatz zu einem echten Musical, kommt der Gesang hier also aus der Konserve und klingt für manche Szenen vielleicht viel zu sauber und zu perfekt.

Bei der Verfilmung von Les Misérables ist Regisseur Tom Hooper deshalb einen anderen Weg gegangen und lässt die Schauspieler live vor der Kamera singen. Die Featurette zeigt, wie diese Aufnahmen entstanden sind. Zudem erklären die Schauspieler selbst die Vorteile dieser Herangehensweise. Auch wenn die Stimmen in den fertigen Szenen deutlich “aufgehübscht” sind, ist doch ein Unterschied zu einem konventionell gedrehten Musicalfilm zu sehen und zu hören.

sponsored article