PGA-Awards: “12 Years a Slave” und “Gravity” als beste Filme ausgezeichnet

PGA-Awards: 12 Years a Slave und Gravity als beste Filme ausgezeichnet

Wer in den letzten sechs Jahren den Producers Guild Award als bester Film gewinnen konnte, setzte sich später auch bei den Oscars durch. Wer den Preis dieses Jahr wieder als gutes Omen nehmen möchte, wird allerdings ein Problem bekommen. Zum ersten Mal in der Geschichte des Awards wurde die Auszeichnung für den besten Film doppelt vergeben, nämlich an 12 Years a Slave und Gravity.

Dieses Ergebnis zeigt, wie eng das Rennen um die Oscars 2014 ist, obwohl sich die einzelnen Schauspieler mit ihren Kampagnen noch recht zurückhalten. Im Vergleich zu dem Einsatz, den beispielsweise Brad Pitt für World War Z gezeigt hat, um den Karren aus dem Dreck zu ziehen, hält er sich bei 12 Years a Slave noch vornehm zurück. Aber vielleicht ändert sich das in den kommenden Tagen ja noch.

Weitere Informationen

Filme: