Plant Lionsgate einen Twilight Nachfolger?

Plant Lionsgate einen Twilight Nachfolger?

Die Twilight-Saga hat weltweit über 2 Milliarden US-Dollar eingespielt und die Veröffentlichung des letzten Teils steht erst noch bevor. Kein Wunder also, dass man sich Gedanken über einen Nachfolger macht. Wir berichteten bereits, dass Lionsgate absolut nichts dagegen hätte, wenn Stephenie Meyer ein weiteres Buch schreiben würde. Die Webseite Bloody-Disgusting berichtet nun, dass es bei Lionsgate Überlegungen gibt, die Serie auch ohne ein weiteres Buch fortzusetzen.

Denkbar wäre beispielsweise ein Reboot, wie er gerade bei Spider-Man gestartet wird. Obwohl die letzte Trilogie noch gar nicht besonders alt ist, wird die Story wieder von vorne erzählt. Möglich wären auch ein Spinoff oder ein einziger Sequel Film.

Lionsgate, das den Twilight-Produzenten Summit Entertainment vor Kurzem aufgekauft hatte, bestreitet diese Gerüchte. Ohne ein weiteres Buch würde es keinen weiteren Twilight-Teil geben. Bloody-Disgusting bleibt jedoch bei seiner Geschichte und bezichtigt das Studio damit der Lüge. Man darf gespannt sein, wie sich diese Geschichte entwickelt. Einerseits ist es schwer vorstellbar, dass man so ein erfolgreiches Produkt wie die Twilight-Saga einfach auslaufen lässt. Andererseits ist es aber fraglich, ob Twilight ohne das Traumpaar “Robsten” ähnlich viele Besucher in die Kinos lockt, wie die aktuellen Teile. Es ist nämlich kaum vorstellbar, dass Pattinson und Stewart in einem sechsten Teil mitspielen würden.