Potiche – Catherine Deneuve und Gerard Depardieu

Potiche – Catherine Deneuve und Gerard Depardieu

Eigentlich bin ich kein Fan von französischen Liebeskomödien, aber sobald die Koryphäe des französischen Kinos – Catherine Deneuve – zusammen mit dem äußerst sympathischen Gérard Depardieu zu sehen ist, werde sogar ich ein klein bisschen schwach. Zusammen spielen sie in ihrem neuen Film Potiche, der im Frankreich der 1970er spielt.

Auf den ersten Blick scheint sich der Film nur um die Ehe zwischen Robert, einem Geschäftsmann, und Suzanne, einer Hausfrau, zu drehen. Als Robert aber eines Tages zum Geisel seiner Fabrikarbeiter wird, ist es für Suzanne an der Zeit, sich zu emanzipieren und zu zeigen, was sie kann. Als dann sie dabei auch noch auf ihre Jugendliebe Maurice trifft, gerät alles außer Kontrolle…

Neben den beiden bereits alt und rund gewordenen Stars der französischen Filmgeschichte, Depardieu und Deneuve, zeigen u.a. auch Fabrice Luchini (Intime Fremde), Karin Viard (Delicatessen) und Jérémie Renier (Brügge sehen… und sterben?) ihre schauspielerische Leistung. Für die Regie ist übrigens Francois Ozon (Swimming Pool, 8 Frauen) verantwortlich.

Dem Trailer nach zu urteilen dürfte Potiche (dt. Das Schmuckstück) zwar etwas überspitzt, aber vielleicht doch ganz nett werden. Ende März wird der Film in den Kinos zu sehen sein.

Weitere Informationen

Themen: