Red Riding Hood und der böse Werwolf – mit Trailer

Red Riding Hood und der böse Werwolf – mit Trailer

Der Märchen-Wahn geht weiter – während diverse Schneewittchen-Verfilmungen in Produktion sind und Cinderella ebenfalls wieder auf der großen Leinwand zu sehen sein wird, ist nun auch Rotkäppchen an der Reihe.

Amanda Seyfried (Mamma Mia!, Chloe) schlüpft in die Rolle des Rotkäppchens, das den Namen Valerie trägt. Als ihr Dorf von einem Werwolf und anderen Dämonen bedroht wird, macht sie es sich zur Aufgabe, dessen Bewohner zu beschützen. Zusätzlich findet sie sich in einem Liebesdreieck zwischen zwei Männern wieder, was ihre Situation nur noch komplizierter macht.

Um das Drehbuch kümmert sich David Leslie Johnson, der schon bei Orphan – Das Waisenkind seine Originalität bewiesen hat. Der Haken: die Regie übernimmt Christina Hardwicke – die Frau, die für ihre Arbeit an den Twilight-Filmen bekannt ist.

Ich weiß, das Schimpfen über Twilight wird irgendwann langweilig. Ich hoffe einfach, dass Hardwicke das Teenie-Genre hinter sich lässt und es schafft, mit Red Riding Hood ein schönes, spannendes Horror-Märchen zu kreieren. Meine Befürchtungen, dass der Film wegen seiner Thematik stark an Twilight erinnern könnte, sind in folgendem Kommentar, den ich auf bloody-disgusting.com gelesen hab, zusammengefasst:

I really hope the werewolf isn’t a vegetarian who refuses to kill humans and starts sparkling when shot with a silver bullet 🙂

Ja, erst wenn Red Riding Hood gruselig, unheimlich und mehr als nur ein bisschen grausig wird, bin ich zufrieden. Die Besetzung klingt vielversprechend – neben Seyfried sind auch Gary Oldman (The Dark Knight), Virginia Madsen (Number 23) und Lukas Haas  (Inception) zu sehen.

Der US-Kinostart für Red Riding Hood ist der 11. März 2011, wann und ob der Film überhaupt in unseren Kinos zu sehen sein wird, wird sich erst zeigen.

Update: Der Trailer ist da!