“Snowpiercer” kommt ungeschnitten in die Kinos

Snowpiercer kommt ungeschnitten in die Kinos

Die Posse Harvey Weinstein vs. Snowpiercer hat ein vermeintlich gutes Ende genommen. Der Film darf nun doch ungeschnitten laufen, allerdings nicht überall. Wie wir berichteten, hält Weinstein das amerikanische Kinopublikum schlicht für zu dumm für den Film. Deshalb sollte Regisseur Bong Joon-ho ihn um rund 25 Minuten schneiden und die Handlung in Voiceovers erklären.

Da Snowpiercer nun aber auch auf der Berlinale – wie schon in anderen Ländern zuvor – Premiere feierte, und von Kritikern sowie Publikum gleichermaßen gelobt wurde, gab Weinstein auf: Der Film darf nun ungeschnitten anlaufen, allerdings nur in ausgewählten Programmkinos. Den Besuchern dort traut Weinstein offensichtlich zu, dass sie ihn auch ohne Erklärung verstehen.

Medienberichten zufolge wird Snowpiercer in Deutschland mit rund 100 Kopien am 3. April 2014 anlaufen.