“Star Wars 3D” liegt vorerst auf Eis

Star Wars 3D liegt vorerst auf Eis

Eigentlich hatte Lucasfilm geplant, alle sechs bisherigen Star Wars-Episoden in 3D zu veröffentlichen. Episode I ist Anfang Februar 2012 dann auch gelaufen und hat weltweit rund 100 Millionen US-Dollar eingespielt. Das ist zwar ein ganz schönes Sümmchen, aber wohl zu wenig, um sich vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen weiter auf die 3D-Bearbeitung der verbliebenen fünf Teile zu konzentrieren.

Stattdessen wird Lucasfilm nun alle verfügbaren Kräfte in den Reboot der Serie stecken und die 3D-Versionen der alten Filme wurden auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Star Wars-Fans dürfte das nur recht sein, denn die sind im Allgemeinen wenig vom ständigen Bearbeiten der ursprünglichen Fassungen begeistert.