Tribute von Panem fährt Box Office Rekorde ein

Tribute von Panem fährt Box Office Rekorde ein

Nach den erfolgreichen Mitternachtsvorstellungen hatte es sich zwar angekündigt, die Produzenten waren von den tatsächlichen Zahlen an den US-Kinokassen dann doch überrascht. Bei den Mitternachtsvorstellungen von die Die Tribute von Panem – Hunger Games wurden laut Lionsgate 19,7 Millionen Dollar eingespielt. Damit steht der Film auf Platz sieben der erfolgreichsten Mitternachtsvorstellungen und auf Platz eins der Nicht-Sequels.

Wegen des großen Andrangs greifen einige Kinobesitzer zu drastischen Maßnahmen und veranstalten Hunger Spiele zur Vergabe der Eintrittskarten.

Diese Erfolgsgeschichte setzte sich am Wochenende dann fort. Mit 155 Millionen Dollar spielte Die Tribute von Panem mehr als doppelt so viel ein wie der erste Twilight-Teil und musste sich nur dem letzten Harry Potter (169,2 Millionen Dollar) und The Dark Knight (158,4 Millionen Dollar) geschlagen geben – die allerdings beide Fortsetzungen waren. Damit steht Die Tribute von Panem bei den Nicht-Sequels unangefochten an Platz eins. Die Zahlen sind um so erstaunlicher, da der Film im Frühjahr angelaufen ist, während die übliche Blockbuster Saison im Sommer und um Weihnachten ist. In Deutschland musste Die Tribute von Panem dem schönen Frühlingswetter Tribut zollen und lockte nur 370.000 Besucher in die Kinos.

Weitere Informationen

Themen:
Filme: