Uwe Boll dreht Dungeon Siege Fortsetzung mit Dolph Lundgren

Uwe Boll dreht Dungeon Siege Fortsetzung mit Dolph Lundgren

Schwerter des Königs – Dungeon Siege ist bis dato Uwe Bolls größter Flop – Grund genug, eine Fortsetzung zu drehen.

Das 60 Millionen US-Dollar Budget steht ihm (verständlicherweise) nicht mehr zur Verfügung, vor allem beim Cast werden wohl einige Abstriche gemacht werden müssen. Während beim ersten Teil mit Jason Statham, Ron Perlman, Leelee Sobieski, Kristanna Loken, Claire Forlani, Ray Liotta und Burt Reynolds sogar einige Darsteller mit schauspielerischen Fähigkeiten und Talent beteiligt waren, konnte für In the Name of the King 2 (so der vorläufiger internationaler Titel) Actionlegende Dolph Lundgren (The Expendables) verpflichtet werden.

Die Besetzung der Hauptrolle mit Lundgren ergibt durchaus Sinn, wirft man einen Blick auf die trashige und völlig abstruse Story (Quelle: Cinema):

Lundgren wird einen Polizisten mimen, der zurück in die Vergangenheit in das mittelalterliche Königreich “Ehb” aus dem ersten Film reist, um festzustellen, dass sämtliche Bewohner tot sind. Es stellt sich heraus, dass Lundgrens Charakter dort geboren wurde und seine Eltern ihn in die Zukunft (unsere Gegenwart) schickten, weil sie fürchteten, dass sie alle sterben würden. Nun liegt es an Dolph Lundgren, das Königreich zu regieren.

Ein Releasetermin für In the Name of the King 2 ist noch nicht bekannt, möglicherweise aber noch 2011. Boll-Fans (sofern es die gibt) steht also ein spannendes Kinojahr bevor, dann mit Auschwitz und Bluberella hat der Großmeister noch 2 weitere Asse im Ärmel…

  • ARRRGH! Wo ist der ‘Gefällt mir nicht’-Button, wenn man ihn mal braucht… 😉