Was Hollywood von “Fast & Furious” lernen kann

Was Hollywood von Fast & Furious lernen kann

Die Kollegen von The Wrap haben in einem Artikel sechs Dinge vorgestellt, die Hollywood vom Fast & Furious-Franchise lernen kann. Am wichtigsten dürfte wohl sein, dass die Macher in den Studios endlich begreifen, dass das Kinopublikum sehr diversifiziert ist. Fast & Furious macht an dieser Stelle einiges richtig. Das Franchise ist nicht nur auf die USA fixiert, sondern verlagert die Story auch in andere Länder mit wichtigen Kinomärkten.

Das Ergebnis: 70% der Einnahmen wurden außerhalb des US-Marktes generiert. Innerhalb der USA schafft es die Reihe besonders Latinos anzusprechen, die einen immer größer werdenden Teil der Bevölkerung stellen. Zudem ist das Franchise auch für Frauen interessant, denn es gibt nicht nur hübsche Kerle zu sehen, sondern auch Frauen in starken Rollen und nicht nur als Staffage. Den gesamten englischsprachigen Artikel könnt ihr bei The Wrap nachlesen.