Will Smith lehnte “Django”-Rolle ab, weil sie ihm zu klein war

Will Smith lehnte Django-Rolle ab, weil sie ihm zu klein war

Bevor die Rolle des Sklaven Django in Django Unchained an Jamie Foxx herangetragen wurde, war eigentlich Will Smith Quentin Tarantinos erste Wahl. Big Willy lehnte aber ab, weil Django seiner Meinung nach nicht die Hauptrolle war. “Django war nicht die Haupfigur“, sagte er den Kollegen von EW. “Ich muss die Hauptrolle spielen. Die andere Figur war die Hauptrolle.

Klingt ein wenig arrogant, aber wenigstens steht Smith dazu, sich auf Hauptrollen in Blockbustern spezialisiert zu haben, die ihm mehr oder weniger auf den Leib geschrieben wurden. Er ist sogar bekannt dafür, einen Teil des Umschreibens selbst zu übernehmen und wer kann sich vorstellen, dass Tarantino sich sein Drehbuch von Will Smith umschreiben lässt? Angesichts der grandiosen Leistung von Foxx in Django Unchained war es wahrscheinlich sogar besser, dass Smith die Rolle nicht übernommen hat.