James Bond: Liebesgrüße aus Moskau

James Bond: Liebesgrüße aus Moskau

Regisseur Terence Young ist auch für das zweite James Bond-Abenteuer mit dem Originaltitel From Russia with Love verantwortlich, das 1963 gedreht wurde und auf dem gleichnamigen Roman von Ian Fleming basiert. Wieder spielte der Schotte Sean Connery die Hauptrolle und als Bondgirl stand ihm in Liebesgrüße aus Moskau die italienische Schauspielerin Daniela Bianchi als Tatiana Romanowa zur Seite.

In diesem James Bond-Film taucht zum ersten Mal der Bösewicht Blofeld (die Nummer 1 unter den Verbrechern) auf, der James Bond tot sehen möchte.

Die Handlung

Sean Connery als James Bond in Liebesgrüße aus Moskau

Die Verbrecherorganisation Phantom will James Bond ein für allemal den Garaus machen. Die Russin Tatiana Romanowa, die nichts vom Plan der Organisation weiß, soll Bond nach Istanbul locken und ihm erzählen, dass sie mit seiner Hilfe in den Westen fliehen will. Als Dankeschön für seine Hilfe soll Bond eine Dechiffrier Maschine erhalten. Bond ahnt sehr schnell, dass er in eine Falle gelockt worden ist und flieht mit Tatiana im Orient Express. Aber die Killer sind den beiden auf den Fersen, allen voran Red Grant. Im Zug kommt es zu einem dramatischen Kampf zwischen Bond und dem gefährlichen Killer Grant, den Bond für sich entscheiden kann.

Bondgirl: Daniela Bianchi

Er und Tatiana können aus dem Zug springen und werden in einer fulminanten Jagd von der Organisation Phantom zu Wasser mit Schnellbooten und auch aus der Luft verfolgt, unter anderem von einem Hubschrauber. Die Jagd endet in Venedig. In einem Hotelzimmer trifft Bond auf Rosa Klebb, eine Mörderin der Organisation, die ihn als Zimmermädchen verkleidet, mit einer vergifteten Schuhspitze töten will. Aber Tatiana erschießt Rosa Klebb und rettet James Bond in letzter Minute das Leben.

Die Spezialausrüstung von Q

Von Q erhält James Bond für dieses Abenteuer unter anderem einen Spezialkoffer, mit einem in seine Einzelteile zerlegbarem Scharfschützengewehr. In den Seitenfächern verbergen sich die Munition, ein Messer und Goldstücke. Das Schloss des Koffers ist mit einer Tränengasbombe ausgerüstet, die ausgelöst wird, wenn der Koffer nicht fachgerecht geöffnet wird.