Wer ist James Bond?

Wer ist James Bond?

James Bond 007

Sein Name ist Bond, James Bond, und er ist der beste Geheimagent auf diesem Planeten. James Bond arbeitet beim englischen Geheimdienst Secret Intelligence Service (MI6) und trägt die Agentennummer 007. James Bond ist stattliche 1,83 m groß, schlanke 76 kg schwer, hat blaue Augen und tiefschwarze Haare. Bond ist ein ausgezeichneter Schütze und guter Sportler, seine Schwäche sind schnelle Autos und schöne Frauen und er liebt es, seinen Wodka Martini geschüttelt und nicht gerührt zu trinken. James Bond hat alles, was einen Traummann ausmacht. Er hat aber auch einen entscheidenden Fehler: Er ist nicht real.

Der Ursprung

Erfunden wurde der Geheimagent ihrer Majestät von dem englischen Schriftsteller Ian Fleming. Fleming kam im Zweiten Weltkrieg auf den Gedanken, Geschichten über einen Agenten zu schreiben. Vermutlich hatte er diese Idee zu der Zeit, als er selbst noch als Geheimagent für den Secret Service zwischen den Fronten unterwegs war. Ian Fleming schrieb zwölf Romane über den Agenten mit der Lizenz zum Töten, die auch alle verfilmt wurden.

Sein Werdegang

Nach dem Tod von Fleming 1964 wurde eine umfangreiche Biografie über James Bond veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass Bond in Deutschland, genauer gesagt in Wattenscheid im Ruhrgebiet geboren wurde und zwar 1920. In den Romanen von Ian Fleming ist James Bond allerdings immer Mitte 30 und ein Gentleman, wenn es um die zahlreichen Frauen in seinem Leben geht und ein unbarmherziger Agent, wenn es um seine Gegner geht.

Bond ist gebildet und spricht neben seiner Muttersprache Englisch auch Deutsch und Französisch und er ist immer etwas ironisch, was es für seine Vorgesetzten nicht immer leicht macht. James Bond mag zwar nur ein fiktiver Mann und Geheimagent sein, aber eines ist James Bond auf jeden Fall: Er ist unsterblich.