in ,

Drehbuchautor Damon Lindelof erklärt, warum der “Star Trek Into Darkness”-Bösewicht geheim bleiben soll

Damon Lindelof hat mit Star Trek-Regisseur J.J. Abrams eines gemeinsam: Beide sind dafür bekannt, Details zu ihren Projekten extrem geheim zu halten. So ist es nun auch bei ihrem gemeinsamen Film Star Trek Into Darkness. Es ist zwar bekannt, dass Benedict Cumberbatch den Gegner der Enterprise-Crew darstellt, allerdings weiß noch niemand, wer genau das sein wird.

Lindelof hat dieses Vorgehen nun in einem Interview mit den Kollegen von Hero Complex gerechtfertigt. Die Zuschauer sollen den gleichen Kenntnisstand haben, wie die Crew, wenn sie ins Kino gehen, und sich überraschen lassen. Würde man die Figur früher verraten, dann hätten die Fans einen kurzen “Aha”-Effekt und danach monatelang die Gewissheit, dass sie im Kino keine Überraschung mehr erwartet. Spoiler seien nicht umsonst so unbeliebt, so Lindelof.

Star Trek Into Darkness kommt am 9. Mai 2013 in die deutschen Kinos.

Was denkst du darüber?

0 points
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Magazincover zeigt Superman und Amy Adams als Lois Lane

Sylvester Stallone wünscht sich mehr Humor für “The Expendables 3” – und Jackie Chan!