Eskapoden #9: COVIDeo on Demand

Es ist wieder Eskapoden-Zeit! Die neunte Eskapode ist zugleich die erste Folge unseres Podcasts, die sich nicht um The Mandalorian dreht. Diesmal geht es um Allgemeineres: Was ist Eskapismus für uns? Ist das was Negatives? Kann man es essen? Immerhin ist der Eskapismus namensgebend für unseren Podcast! Und welche Filme haben unsere eskapistischen Gelüste in der Corona-Isolation befriedigt? Hat sich unser Schau-Verhalten in dieser Zeit verändert?

In “COVIDeo on Demand” sprechen wir über Blockbuster, die statt im Kino direkt auf VoD-Seiten veröffentlicht werden. Wir lassen uns vom Corona-Alltag unseren Wohnungen in die sanften Wälder von Studio Ghibli-Filmen, aber auch zu finsteren Sekten im amerikanischen Hinterwald in Indie-Horror-Produktionen entführen. Mo erzählt vom heiteren College-Leben in Community, während Jo lieber mit Gaspar Noe clubben geht. Damit unser Gespräch nicht zu sehr ‘down to earth’ bleibt – schließlich geht es um Eskapismus – fliegen wir zum Schluss noch ins All. Allerdings nicht wie bisher mit der Razor Crest in Mandalorian, sondern mit der Rocinante in Expanse!

Unseren Podcast findet ihr zwar nicht im All, dafür aber bei Apple Podcasts (a.k.a iTunes), Spotify oder im Pod-Catcher eurer Wahl! Wir freuen uns, wenn ihr uns abonniert oder reviewt und ebenso über Feedback als Kommentar auf der Website oder per Mail an eskapoden@kinofilme.com!

Cover artwork by sebastianbenjamin.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Eskapoden #8: The Mandalorian – Kapitel 8

Eskapoden #10: COVIDeospiele