in ,

Alle Spiderman Schauspieler und Peter Parker Darsteller in der Übersicht

Wir stellen dir hier alle Spiderman Schauspieler näher vor und analysieren deren Darstellung. Weißt du, wer Peter Parker in den Spider-Man Filmen bisher bereits verkörperte? Unsere Übersicht verrät es dir.

Spider-Man gehört neben Superman und Batman ohne Zweifel zu den bekanntesten Superhelden der Welt und hat eine riesige Fangemeinde. Im Gegensatz zu den beiden genannten Kollegen hat es allerdings etwas gedauert, bevor Peter Parker in Realfilmform tatsächlich die Kinoleinwände erobern durfe. Erst im Jahr 2002 feierte Spider-Man sein Realfilmdebüt, dies jedoch mit beachtlichem Erfolg.

Peter Parker und die Spiderman Darsteller

Aufgrund des relativ späten Sprungs von Spider-Man auf die Kinoleinwand fällt auch die Zahl der Spiderman Darsteller, die den Wandkrabbler bisher dargestellt haben, etwas geringer aus als bei Batman oder Superman. Gleichzeitig schafft Spider-Man jedoch auch das Kunststück, dass innerhalb von nur zehn Jahren gleich drei verschiedene Spiderman Schauspieler in den engen Anzug schlüpfen durften.

Spider-Man im Film darzustellen, ist gar keine so einfache Aufgabe, denn der Darsteller muss sofort eine gewisse Sympathie erzeugen. Zudem gilt es, die beiden Identitäten der Figur miteinander unter einen Hut zu bringen. Während Spider-Man als Actionheld gern mal einen witzigen Spruch auf den Lippen hat und seine Gegner durch ständiges Gerede nerven kann, ist Peter Parker etwas schüchterner und tollpatschig. Dieser Spagat ist den bisherigen Darstellern in den vergangenen Jahren unterschiedlich gut gelungen.

Liste aller Spiderman Schauspieler

Dachtest du, Toby Maguiere war der erste Spiderman Darsteller? Nicht ganz, denn es gab bereits einen Spiderman Schauspieler vor ihm. Hier findest du alle Personen, die die Rolle bisher gespielt haben, in der Chronologischen Übersicht.

  1. Nicholas Hammond

    Bevor Spider-Man 2002 erstmals in den Kinos ein Abenteuer erlebte, wurden die Comics in den 70er Jahren schon einmal als Serie adaptiert. In dieser schlüpfte Nicholas Hammond in die Rolle des titelgebenden Helden. Der Spider-Man Darsteller spielte einen älteren Peter Parker und zugleich eine eher ernste Version der Figur. Dies kritisierte später auch Comic-Schöpfer Stan Lee, der meinte, dass die Macher den Humor aber auch die menschliche Komponente in der Serie “The Amazing Spider-Man” vergessen hatten.

    Die Serie selbst lief in den USA auch nur von 1977 bis 1979 und wurde trotz guter Quoten nach zwei Staffeln abgesetzt. Hintergrund war die Tatsache, dass der Sender CBS nicht als Superhelden-Sender gelten wollte. In Deutschland wurde die gesamte Serie dagegen nie gezeigt. Stattdessen wurden insgesamt sechs Folgen zu jeweils drei Filmen zusammengeschnitten und im Fernsehen ausgestrahlt.

  2. Tobey Maguire

    Sam Raimis Spider-Man legte im Jahr 2002 in gewisser Weise den Grundstein für den modernen Superhelden-Film und der Erfolg sorgte in den folgenden Jahren für eine nie da gewesene Popularität von Comicverfilmungen. Die titelgebende Hauptrolle spielte dabei Tobey Maguire, dessen Darstellung als eines der Highlights galt. Besonders als Peter Parker überzeugte Maguire im Film, da er die Essenz der Comicvorlage perfekt einfing. Bei der Darstellung des Helden selbst war allerdings noch Luft nach oben. Während Spider-Man als Actionheld überzeugte, fehlte in den Filmen etwas seine große Klappe.

    Dies änderte jedoch nichts daran, dass Spider-Man 2 anschließend die Messlatte für Comicverfilmungen noch höher legte. Mit Spider-Man 3 taten sich dann erstmals Risse auf, denn der Film konnte nicht mehr ganz so überzeugen. Auch bei der Darstellung von Peter Parker gab es ein paar Rückschläge. Schließlich entschied sich das Studio Sony dafür, den geplanten vierten Film zu den Akten zu legen und stattdessen mit einem neuen Spiderman Darsteller und einem anderen Regisseur den Reboot-Knopf zu drücken.

  3. Andrew Garfield

    Die schwierige Aufgabe, in die Fußstapfen von Tobey Maguire zu schlüpfen, fiel Andrew Garfield zu, der sich erstmals 2012 durch die Kinosäle schwang. Tatsächlich ist Garfields Darstellung in The Amazing Spider-Man und The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro einer der postiveren Aspekte. Garfield legt seinen Peter Parker zwar etwas selbstbewusster an und unterscheidet sich hier stärker von der Vorlage, dafür überzeugt sein Spider-Man mehr als der von Maguire.

    Das große Problem der Amazing-Spider-Man-Filme war allerdings das Studio Sony, die mit dem zweiten Film unbedingt ein eigenes Filmuniversum im Stil von Marvels Cinematic Universe starten wollten und dabei vergaßen, einen guten Film zu machen. Rise of Electro war so teuer, dass die eingespielten 700 Millionen Dollar zu wenig für das Studio waren, um den Film als Erfolg zu sehen. Teil 3 wurde daraufhin gar nicht mehr umgesetzt und auch von der Idee des Filmuniversums verabschiedete sich Sony erst einmal.

  4. Tom Holland

    Das Ende von “The Amazing Spider-Man” erwies sich als die große Chance für Marvel. Der Comic-Verlag hatte in den 90ern die Filmrechte für viele ihrer Superhelden verkauft, was sich später rächen sollte. So musste das Marvel Cinematic Universe nicht nur ohne die X-Men und die Fantastischen 4 auskommen, sondern eben auch ohne Spider-Man. Nach dem Misserfolg von “The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro” kamen Marvel und Sony allerdings für eine Zusammenarbeit zusammen und so feierte der Wandkrabbler 2016 in “The First Avenger: Civil War” schließlich sein Debüt im MCU.

    Dafür musste natürlich auch wieder ein neuer Darsteller her und die Macher wurden in dem Briten Tom Holland fündig. Dieser erwies sich als Glücksgriff, den er schien die perfekte Mischung zwischen der Darstellung von Tobey Maguire und Andrew Garfield zu finden und die Stärken beider auf die Leinwand zu bringen. Als Peter Parker bringt Holland die nervöse und mitunter schüchterne Energie eines Teenagers auf die Leinwand, sobald er jedoch die Maske trägt, ist einer echte Quasselstrippe voller Gags und Anspielungen.

Welcher ist dein liebster Spiderman Schauspieler? Gibt es jemanden, den du dir perfekt in der Rolle des Spider-Man vorstellen kannst, und den du dir für den nächsten Film als Darsteller wünschst? Schreib uns deine Meinung in den Kommentare.

Hinweis: Wir können bei mehreren tausend Artikeln nicht sicherstellen, dass wir dir immer sofort die neuesten Informationen zur Verfügung stellen. Wir sind daher auf deine Hilfe angewiesen! Gibt es neue Entwicklungen, die wir hier erwähnen sollten? Dann schreib uns das bitte in die Kommentare.

Was denkst du darüber?

0 points
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Worauf es beim Beamer für das Heimkino ankommt

Lichtspielcast – “Jumanji: The Next Level”