in ,

Alle Superman Schauspieler und Darsteller des Man of Steel im Überblick

Er zählt ohne Zweifel zu den bekanntesten Comichelden der Welt und auf der Leinwand schrieb Superman ebenso Geschichte. Zum Ruhm des Leinwandhelden trugen die insgesamt elf Superman Darsteller bei, die sich in den vergangenen Jahrzehnten den berühmten roten Umhang umgeschwungen haben.

Superman erscheint auf dem Papier eigentlich wie ein vergleichsweise einfacher Charakter. Er ist praktisch unverwundbar und kann es mit jedem Gegner aufnehmen. Für die Superman Darsteller, die seit den 40er Jahren in die Rolle von Clark Kent schlüpften, war die Aufgabe trotzdem oft schwieriger, als man zunächst annehmen möchte. Wie die Batman Darsteller, muss auch Superman körperlich überzeugen, doch im Vergleich zum Dark Knight, ist die Figur des Man of Steel jedoch ebenso eine moralische Instanz. Entsprechend interessant ist es, einmal einen Blick auf die Superman-Darsteller im Wandel der Zeit zu werfen.

Liste der Superman Schauspieler

In dieser Liste findest du alle Superman Darsteller aus Filmen und Serien in chronologischer Reihenfolge. Dabei sind auch einige eher unbekannte Schauspieler, daher haben wir versucht die spannendsten Hintergrundgeschichten für euch zusammenzufassen.

  1. Kirk Alyn

    Die ersten Bewegtbildabenteuer von Superman wurden schon in den 40er Jahren ausgestrahlt, genauer gesagt im Jahr 1948. Die Ehre, der erste Superman Schauspieler zu sein, konnte Kirk Alyn für sich verbuchen, der die Rolle in einer 15-teiligen Serie spielte und anschließend in der Fortsetzung Atom Man vs. Superman. Interessanterweise wurde der Darsteller dabei im Vorspann gar nicht genannt, was angeblich Absicht war, um bei Kindern so den Eindruck zu erzeugen, dass Superman echt sei.

  2. George Reeves

    In den 50er Jahren wurde George Reeves das Gesicht von Superman. Er feierte seine Premiere in dem Film „Superman And The Mole Men“ im Jahr 1951, aus der anschließend eine TV-Serie hervorging. Diese lief bis 1958 und kam auf 104 Episoden. Reeves soll seine Darstellung dabei so ernst genommen haben, dass er sogar das Rauchen aufgab, um ein besseres Vorbild für Kinder zu sein.

  3. David Wilson

    Der am wenigsten bekannte Superman-Darsteller dürfte ohne Zweifel David Wilson sein. Dieser spielte die Rolle auch nur ein einziges Mal in der TV-Adaption des Musicals „It’s A Bird, It’s A Plane, It’s Superman“. Der Film stieß aufgrund seiner billigen Produktion auf wenig Gegenliebe und auch Wilsons Darstellung wurde anschließend schnell wieder vergessen.

  4. Christopher Reeve

    Ende der 70er Jahre machte Superman dann schließlich den Sprung auf die Kinoleinwand und fand in Christopher Reeves einen Darsteller, welcher bis heute als prägend für die Figur gesehen wird. Reeves fand die ideale Mischung aus einem ruhigen und leicht schüchternen Clark Kent und einem gefassten und selbstbewussten Superman. Dabei zeigte Reeves gleichzeitig, dass ein starker Mann sich nicht allein durch einen Berg Muskeln definieren muss. Rein inhaltlich wurden die Filme allerdings mit jedem Teil schwächer. Vor allem nachdem Regisseur Richard Donner das Franchise nach „Superman II“ verließ, ging es stark bergab. Reeve blieb jedoch weiterhin das Highlight der Filme.

  5. John Haymes Newton

    Ende der 80er Jahre ging es für Clark Kent dann wieder zurück ins Fernsehen. Hier durfte er allerdings nicht als Superman, sondern als Superboy neue Abenteuer erleben. In der erste Staffel der Serie spielte John Haymes Newton die Hauptrolle, danach wurde er von Gerard Christopher abgelöst.

  6. Gerard Christopher

    Nach John Haymes Newton übernahm Gerad Christopher die Rolle als Superboy für die Staffeln 2 bis 4. Die Serie lief noch bis 1992.

  7. Dean Cain

    Nach dem Ende von „Superboy“ dauerte es exakt ein Jahr, bevor Superman erneut die TV-Bildschirme unsicher machte. Im Jahr 1993 feierte „Superman -- Die Abenteuer von Lois & Clark“ seine Premiere, wobei Dean Cain die Hauptrolle übernahm. Der Fokus der Serie lag stärker auf Clark Kent und Lois Lane (von Teri Hatcher verkörpert). Entsprechend spielte Cain die Rolle des Reporters auch deutlich selbstbewusster als beispielsweise Reeves.

  8. Tom Welling

    Mit „Smallville“ blieb Superman dem Fernsehen auch nach der Jahrtausendwende treu. Ganze zehn Staffeln spielte Tom Welling eine junge Version des berühmten Kryptioniers und zeigte dessen Weg zum weltberühmten Helden. Dabei schlüpfte Welling tatsächlich nie in das ikonische Kostüm. So wollte sich die Serie auf den Weg von Clark zum Helden konzentrieren und deshalb nie den bekannten Superman zeigen. Zudem gab es immer wieder Gerüchte, dass Welling von dem Outfit selbst wenig begeistert war.

  9. Brandon Routh

    Nachdem mit den X-Men und Spider-Man um die Jahrtausendwende eine neue Ära von Comicverfilmungen im Kino eingeläutet wurde, dauerte es nicht lang, bis auch Superman seine Leinwandrückkehr feierte. Im Jahr 2006 durfte Brandon Routh in „Superman Returns“ die Nachfolge von Christopher Reeve im Kino antreten. Rouths Darstellung, die sich durchaus an seinem Vorgänger orientiert, konnte den Film allerdings nicht retten. Eine wenig spannende Geschichte sorgte für vergleichsweise schwache Einnahmen, wonach die geplante Fortsetzung abgelehnt wurde.

  10. Henry Cavill

    Nach den Erfolgen der Dark-Knight-Trilogie entschlossen sich die Verantwortlichen von Warner Bros., dass auch Superman düsterer werden sollte. Um diese Ausrichtung umzusetzen, holte das Studio sich Regisseur Zack Snyder und Darsteller Henry Cavill an Bord. Die Folge war ein deutlich härterer Superman, der auch körperlich wieder in eine austrainiertere Richtung ging. Nach „Man of Steel“ durfte Cavill zudem erstmals als Superman auf Batman treffen und anschließend die Justice League mitgründen. Alle drei Filme stießen jedoch auf gemischte Fanreaktionen und auch die düstere Version von Superman wird oft als zu weit entfernt von der Vorlage kritisiert.

  11. Tyler Hoechlin

    Darsteller Tyler Hoechlin ist der neuste Zugang in der Riege der Superman-Darsteller. Sein Debüt feierte er jedoch nicht in einer eigenen Serie, sondern als Gast bei Supergirl. Mittlerweile hat der US-Sender The CW Hoechlins Version aber auch ein eigenes Format gescheckt. Dieses soll im Herbst 2020 seine Premiere feiern und Superman erstmals als Vater zeigen.

Superman ist sicher der bekannteste Superheld, doch seine Beliebtheit ist in den letzten Jahrzehnten deutlich rückläufig. Dies liegt vermutlich vor allem daran, dass der Man of Steel kaum Schwachstellen hat und der Held daher auch in den Darstellungen im TV und Kino oft eher blass bleibt. Was hältst du von Superman und welche Superman Schauspieler fandest du bisher am besten? Teile es uns in den Kommentaren mit.

Hinweis: Wir können bei mehreren tausend Artikeln nicht sicherstellen, dass wir dir immer sofort die neuesten Informationen zur Verfügung stellen. Wir sind daher auf deine Hilfe angewiesen! Gibt es neue Entwicklungen, die wir hier erwähnen sollten? Dann schreib uns das bitte in die Kommentare.

Was denkst du darüber?

-1 points
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Notebook mit Netflix auf dem Display liegt auf einem Bett

Das sind die besten Film-Notebooks 2020

Lichtspielcast – “Detective Dee und das Geheimnis der Phantomflammen”