68. Golden Globes – die Gewinner

68. Golden Globes – die Gewinner

Natalie Portman zählt zu den Gewinnern der 68. Verleihung der Golden Globes. Für ihre Rolle in Black Swan von Regisseur Darren Aronofksy wurde sie zur besten Schauspielerin in einem Drama gekürt. Bester Schauspieler in einem Drama wurde Colin Firth für The King’s Speech. Das Historiendrama galt im Vorfeld als einer der ganz großen Favoriten, ging ansonsten jedoch leer aus.

Vier Mal durften sich hingegen die Produzenten des Facebook-Films The Social Network über eine Statue freuen. So wurde der Streifen in den Kategorien bestes Drama, beste Regie (David Fincher), bestes Drehbuch (Aaron Sorkin) und bester Soundtrack (Trent Reznor & Atticus Ross) ausgezeichnet.

In der Sparte Komödie / Musical ging der Golden Globe an The Kids Are All Right, der mit Annette Bening gleichzeitig auch die beste Schauspielerin in dieser Kategorie stellt. Zum besten Hauptdarsteller wurde Paul Giamatti für Barney’s Version gewählt.

Im Bereich der Nebendarsteller wurde das Boxer-Drama The Fighter durch Christian Bale und Melissa Leo gleich doppelt ausgezeichnet.

Zur besten Serie wurde das Prohibitionsdrama Boardwalk Empire aus der Feder von Terence Winter (Die Sopranos) gekürt. Die HBO-Produktion, bei der sich Martin Scorsese (Goodfellas, The Departed) für den Piloten verantwortlich zeigt und als Produzent fungiert, liefert mit Steve Buscemi (Fargo, The Big Lebowski) auch den besten Hauptdarsteller in einer Serie.

Weiters bekam Robert De Niro den Cecille B. DeMille Award für sein Lebenswerk.

Hier findet Ihr sämtliche Gewinner im Überblick:

Spielfilm (Drama): “The Social Network”
Musical oder Komödie: “The Kids Are All Right”

Schauspieler in einem Drama: Colin Firth, “The King’s Speech”
Schauspielerin in einem Drama: Natalie Portman, “Black Swan”

Regisseur: David Fincher, “The Social Network”

Schauspieler in einem Musical oder einer Komödie: Paul Giamatti, “Barney’s Version”
Schauspielerin in einem Musical oder einer Komödie: Annette Bening, “The Kids Are All Right”

Schauspieler Nebenrolle: Christian Bale, “The Fighter”
Schauspielerin Nebenrolle: Melissa Leo, “The Fighter”

Ausländischer Film: “In a Better World”

Animationsfilm: “Toy Story 3”

Drehbuch: Aaron Sorkin, “The Social Network”

Filmmusik: Trent Reznor, Atticus Ross, “The Social Network”

Originalsong: “You Haven’t Seen the Last of Me” (Diane Warren), “Burlesque”

Dramaserie: “Boardwalk Empire”
Comedy-Serie: “Glee”
Mini-Serie oder Fernsehfilm: “Carlos”

Schauspieler in einer Dramaserie: Buscemi, “Boardwalk Empire”
Schauspielerin in einer Dramaserie: Katey Sagal, “Sons of Anarchy”

Schauspieler in einer Comedy-Serie: Jim Parsons, “The Big Bang Theory”
Schauspielerin in einer Comedy-Serie: Laura Linney, “The Big C”

Schauspieler in einer Mini-Serie oder einem Fernsehfilm: Al Pacino, “You Don’t Know Jack”
Schauspielerin in Mini-Serie oder einem Fernsehfilm: Claire Danes, “Temple Grandin”

Nebendarsteller: Chris Colfer, “Glee”
Nebendarstellerin: Jane Lynch, “Glee”

Wem die Gewinner nicht reichen, kann sich hier noch einmal sämtliche Nominierten zu Gemüte führen.