Battle: Los Angeles vs. Skyline

Battle: Los Angeles vs. Skyline

Es gibt ja bekanntlich keine Zufälle. Und so ist es wohl auch irgendwie kein Zufall, dass die beiden Filme Battle: Los Angeles (siehe Trailer) und Skyline (siehe Trailer) im Abstand von nicht einmal fünf Monaten in die (amerikanischen) Kinos kommen und beide dieselbe Alien-Invasions-Thematik haben.

Zudem ist bei beiden der Hauptschauplatz Los Angeles und man mag auch Ähnlichkeiten beim Design der Raumschiffe erkennen. Auch nicht unzufällig war die Firma Hydraulx bei beiden Produktionen für die Computereffekte verantworlich, was den Verdacht nahe legt, dass hier ein kleiner Indie-Produzent, nämlich Hydraulx mit deren Chefs und Filmemacher Greg und Colin Strause, vom großen Auftraggeber Sony Pictures Entertainment abgekupfert hat (Artworks, Storyboards von Battle: Los Angeles etc. wurde da ja an Hydraulx übermittelt) um selbst einen kleinen Film fürs große Geld in die Kinos zu bringen, natürlich zeitlich deutlich früher und gerade irgendwie so, dass der Verdacht vielleicht doch nicht aufkommen mag.

Sowas ist natürlich ein Fest für Anwälte und der Termin für die erste Gerichtsverhandlung dürfte wohl schon bald fixiert sein. Des Englischen Wohlkundige dürfen sich in diesem Artikel  genauer informieren.

So nebenbei sei noch angemerkt, dass die Kritiken aus den USA bezogen auf Skyline bisher größtenteils vernichtend sind, wie der gern informierte Filmkritiker beim regelmäßigen Nachschauen auf rottentomatoes.com (wo stets eine Prozentwertung die qualitative Wertung eines Kinostreifens vom Querschnitt aller dort registrierten Filmkritiker repräsentiert) weiß.

Uns Filmfans kann das alles aber auch irgendwie recht egal sein, denn wir hoffen einfach darauf (wenn Skyline schon Mist ist), dass wenigstens Battle: Los Angeles ein Genre-Fest der Sonderklasse wird…

Ein Kommentar »

Schreibe einen Kommentar!