“Breaking Bad”-Finale: 300% mehr Zuschauer als letztes Jahr

Breaking Bad-Finale: 300% mehr Zuschauer als letztes Jahr

Breaking Bad hat sich mit einem echten Knall verabschiedet. Die letzte Folge der finalen Staffel sahen in den USA 10,3 Millionen Zuschauer. Das ist natürlich Serienrekord und 300% mehr als bei der letzten Folge im vergangenen Jahr. Natürlich kann man für das Finale einer so großartigen Serie mit vielen Zuschauern rechnen. Dass es dann aber so viele sind, passiert auch nicht alle Tage.

AMC-Präsident Charlie Collier bezeichnete die Serie in einer Pressemitteilung natürlich als “einzigartig”. Der Schöpfer der Serie, Vince Gilligan, habe von ihm nicht mehr verlang, als dass er die Serie nach seinen Vorstellungen beenden dürfe. Und AMC sei nun stolz darauf, für immer als Geburtsort dieser ikonischen Serie bekannt zu sein.

Weitere Informationen

Serien: