James Cameron plant 3D Film über seine Tiefseeexpedition

James Cameron plant 3D Film über seine Tiefseeexpedition

Als James Cameron das erste Mal in die Tiefsee abgetaucht ist, war das Ergebnis der Film Titanic. Nun möchte er sich wieder in die Tiefsee begeben und seine Erlebnisse erneut als Film veröffentlichen. Diesmal geht es bei der sogenannten “Deepsea Challenge” darum, in den Marianengraben zu tauchen. Dort befindet sich die tiefste Stelle auf der Erdoberfläche, in der man den Mount Everest übrigens locker verstecken könnte, denn der Marianengraben ist über 11 Kilometer tief.

Cameron möchte im Graben Proben von Gesteinen, Pflanzen und eventuell auch Tieren nehmen, die neue Erkenntnisse für die Tiefseeforschung liefern sollen. Die komplette Expedition – also auch die Vorbereitung auf den Tauchgang – wird von ihm zu einer 3D-Dokumentation für den National Geographic Channel verarbeitet.