in ,

Beyonce Knowles steigt bei Eastwood-Film aus

Clint Eastwood möchte unbedingt ein Remake des Films A Star is Born drehen, hat aber Probleme mit seinen Hauptdarstellern. Zuerst musste das Projekt verschoben werden, da die Sängerin Beyonce Knowles schwanger wurde und nun ist sie wegen Terminproblemen komplett aus dem Film ausgestiegen. Ihre Nachfolgerin soll angeblich die Grammy-Gewinnerin Esperanza Spalding werden, wie das Magazin Variety berichtet.

Für die männliche Hauptrolle hat sich Eastwood auch einen Korb nach dem anderen eingefangen. So sollen Leonardo DiCaprio, Tom Cruise, Christian Bale und Bradley Cooper kein Interesse an dem Projekt gehabt haben. Cooper sagte gegenüber E! Online, dass er großen Respekt vor Eastwood als Regisseur habe, es gäbe aber schon drei Versionen von A Star is Born. Vielleicht hat er ja recht damit, dass die Welt keine Vierte mehr braucht.

Was denkst du darüber?

0 points
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Nicolas Winding Refn will kein Drive Sequel drehen

Neue Character-Poster für Les Misérables veröffentlicht