Wolverine 2 – Hugh Jackman packt erneut die Krallen aus

Wolverine 2 – Hugh Jackman packt erneut die Krallen aus

Darren Aronofsky (The Fountain, The Wrestler) hat nun offiziell verlauten lassen, dass er auf dem Regiesessel zum neuen Wolverine-Film Platz nehmen wird. Die Geschichte zum zweiten Spin-Off stammt aus der Feder von Oscarpreisträger Christopher McQuarrie, seines Zeichens Schöpfer des grenzgenialen Films The Usual Suspects.

In seinem fünften Einsatz als Wolverine wird Hugh Jackman (ebenfalls wieder als Produzent) ins ferne Japan geschickt, um angeblichen Erinnerungen an eine Zeit als Samurai-Krieger auf den Grund zu gehen. Gut, die Storyline klingt auf den ersten Blick etwas mager und obwohl diese Geschichte schon in den Comics zu finden ist (und nicht unbedingt den besten Teil der Wolverine-Story ausmacht), setze ich die größte Hoffung in McQuarrie, dass er einen Plot aus dem Hut zaubern wird, der uns vor Spannung im Kinosessel nervös hin- und herrutschen lässt. Was Aronofsky betrifft: Er stellt gleich von Anfang an klar, dass ein Sequel im herkömmlichen Sinne nicht zu erwarten sei. Er will experimentieren und die Figur des Wolverine von einer anderen Seite beleuchten. Soviel ist sicher: McQuarrie und Aronofsky bilden eine interessante Konstellation, bei der mit allem zu rechnen ist.

Die Dreharbeiten sollen kommenden März starten, daher etwas unrealistisch, dass wir The Wolverine noch 2011 auf der Leinwand bewundern dürfen.