in ,

Inspirierende Filme mit motivierenden Botschaften

„Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus!“

Das Leben kann hart sein. Ab und zu wirft es einem Steine in den Weg. Es stellt Menschen vor schier unüberwindbare Herausforderungen. Und manchmal wirkt es so, als ob das Leben schlicht und ergreifend unfair ist. Entweder lässt man dann den Kopf hängen und gibt sich mit der Situation ab oder man beißt die Zähne zusammen und kämpft. Die folgenden fünf inspirierenden Filme zeigen, dass das Leben schwer sein kann. Aber sie inspirieren auch dazu, sich den Herausforderungen zu stellen, egal wie hart sie erscheinen!

Inspirierende Filme und ihre Botschaften

Wir haben hier eine Auswahl der inspirierendsten Filme zusammengestellt. Filme, in denen Underdogs Dinge schaffen, die ihnen niemand zutrauen würde und damit beweisen, dass mit der richtigen Einstellung wirklich alles möglich ist.

  1. Blind Side – Die große Chance (2009)

    Leigh Ann Tuohy (gespielt von Sandra Bullock) ist eine Frau der Oberschicht, die eines Tages den armen, etwas langsamen Mike Oher (Quinton Aaron) kennen. Sie nimmt den Jungen bei sich auf und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft.

    Inspirierend: Der Film zeigt, dass jede kleine Tat das Leben eines Menschen verändern kann. Ms. Tuohy hatte keinen Grund Mike zu helfen. Sie kannte ihn nicht mal. Aber mit Mitgefühl und Hilfsbereitschaft hat sie aus einem armen Jungen einen Footballspieler gemacht, der heute in der Profiliga NFL spielt und Millionen verdient. Alles, was es brauchte, war ein bisschen Menschlichkeit!

  2. Slumdog Millionair (2008)

    Jamal K Malik (Dev Patel) ist in den Slums von Indien aufgewachsen. Als junger Mann nimmt er bei der indischen Variante von „Wer wird Millionär?“ teil. Keiner glaubt, dass der „Slumdog“ es weit bringen kann, doch am Ende trennt ihn nur noch eine Frage vor dem großen Hauptgewinn.

    Inspirierend: „Slumdog Millionair“ inspiriert seine Zuschauer dazu, nach seinen Träumen zu streben, auch wenn sie unmöglich erscheinen. Auch wenn alle anderen glauben, dass man es nicht schaffen kann. Manchmal muss man einfach etwas wagen, auch wenn man alles verlieren kann. Aber genauso, wie alles verloren werden kann, kann am Ende auch der große Gewinn stehen!

  3. Rocky (1976)

    „Rocky“ ist ein Klassiker unter den Boxfilmen. Ein junger Sylvester Stallone spielt Rocky Balboa, der sich in Philadelphia einen Namen machen will. Er hat kein Geld, keine Erfahrung und kann sich nur mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten. Da bietet sich dem jungen Boxer eine einmalige Chance. Er soll gegen den Champion Apollo Creed (Carl Weathers) kämpfen, weil dessen Gegner kurzfristig ausgefallen ist. Rocky nimmt die Herausforderung an, obwohl niemand glaubt, dass der Junge überhaupt eine Chance hat.

    Inspirierend: „Rocky“ ist ein Paradebeispiel dafür, was jeder einzelne Mensch erzielen kann, wenn er sich wirklich ein Ziel setzt. Der Film zeigt, dass es sich lohnt ein Ziel zu haben und dafür zu kämpfen. Als „Rocky“ kämpfte Stallone den schier ausweglosen Kampf gegen den Champion. Als Schauspieler kämpfte er um den Durchbruch in Hollywood. Am Ende hat er in beiden Fällen einen KO-Sieg erzielt, an dem sich die Zuschauer ein Beispiel nehmen können.

  4. 127 Hours (2010)

    Aron Ralston (eindrucksvoll gespielt von James Franco) ist ein Bergsteiger, der sich immer neue Herausforderungen stellt. Bei einer Klettertour in Utah verunglückt der Sportler und fällt in eine Felsspalte. Sein rechter Arm wird von einem Felsen eingeklemmt. Ralston versucht den Stein zu zerkleinern und ihn anzuheben. Als nichts mehr funktioniert, amputiert er sich selber den Arm, um frei zu kommen.

    Inspirierend: „127 Hours“ ist sicherlich nichts für schwache Gemüter. Aber der Film zeigt sehr eindrucksvoll, dass man nie die Hoffnung aufgeben sollte. Der Film inspiriert dazu, sich auch den scheinbar ausweglosen Situationen zu stellen, um sie zu überwinden. Es wird nicht einfach und man muss vielleicht über seine eigenen Grenzen wachsen, aber am Ende wird man stärker als vorher zuvor aus der Erfahrung hervorgehen.

  5. Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2014)

    Hazel Grace (Shailene Woodley) hat Schilddrüsenkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Sie hat mit ihrem Leben eigentlich schon abgeschlossen. Da lernt sie einen Jungen namens Augustus Waters (Ansel Elgort) kennen, der an Knochenkrebs erkrankt ist. Sie lässt sich von seiner Lebenslust und seinem Humor anstecken und zusammen planen die Jugendlichen die letzte Reise ihres Lebens. Sie wollen einen exzentrischen Autor aufsuchen und mit ihm ein letztes Mal über sein größtes Werk sprechen, bevor sie sterben.

    Inspirierend: „Das Leben ist ein mieser Verräter“ inspiriert dazu, das Leben zu genießen. Der Film greift den Spruch auf: „Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus!“ Jeder Tag könnte für Hazel oder Gus der letzte sein. Doch die beiden machen das Beste draus. Sie lassen sich nicht unterkriegen und genießen die Zeit, die ihnen bleibt. Die Zuschauer sollten es auch so machen und ihre Lebenszeit voll ausnutzen. Auf diese Weise schaffen sie sich Erlebnisse, an die sie sich noch lange erinnern können!

Weitere sehr inspirierende Filme sind Das Streben nach Glück (2006), Into the Wild (2007) und Good Will Hunting (1997). Kennst du noch weitere Filme die dich inspiriert oder dir in schweren Lebensphasen geholfen haben? Dann teile es uns in den Kommentaren mit.

Was denkst du darüber?

1 point
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Gesichter des Bösen: Das sind die 10 besten James Bond Bösewichte

Die besten Horrorfilme aller Zeiten